Die 5 apokalyptischen Reiter

1 – Kritik

Eine generalisierende und drohende Kritik „Immer kommen Sie zu spät. Das ist untragbar für eine fruchtbare Zusammenarbeit. Wenn das nicht aufhört,….” entfaltet viel Konfliktpotenzial im Unterschied zu einer ANLASS-bezogenen Aussage als ICH-Botschaft: „Mir war es am Donnerstag sehr unangenehm vor dem Kunden, als Sie in der Besprechung xy zwanzig Minuten zu spät kamen. Ich brauche Sie von Anfang an bei so wichtigen Präsentationen. Bitte seien Sie nächste Woche wieder pünktlich.“ (Prinzip der neuen Chance)Häufige Kritik bedeutet auch die ABWESENHEIT VON ANERKENNUNG. Das Fehlen von einem DANKE, gerade für die alltäglichen Aufgaben. (Das Anschreiben war wieder einwandfrei, vielen Dank, – Ich kann mich auf Deinaktuelles Fachwissen verlassen. Das schätze ich sehr.“

2 – Verteidigung

Kritik ist ein denkbar schlechter Einstieg in eine Verständigung, denn auf Kritik reagiert fast jeder Mensch „mit Verteidigung// Rechtfertigung: „Wie stellst Du mich denn hin?“ „Ich schrubbe tausende von Überstunden für diesen Laden, da ist es ja wohl kein Ding, wenn ich mal eine akademische Viertelstunde später komme!“ Die Verteidigungsversuche helfen nicht weiter. Denn sie wehren lediglich das Anliegen/den Ärger des Gegenübers/Kollegen ab. Dieses wird mit noch heftigeren Mitteln versuchen, sich durchzusetzen mit seiner Wahrnehmung.

3 – Verachtung / Zynismus

Verbale oder körpersprachliche Abwertungen können bereits sein: Die Augen rollen, sich lustig machen, Wegwerfende Handbewegungen, „Du schon wieder mit Deinem Ordnungsfimmel.“ „Klar, ich habe ja auch sonst nichts zu tun!“ „Dann suchen Sie sich doch einen anderen Deppen für….“

Rückzug

  Der/die weniger robuste Konfliktpartner/in von beiden zieht sich zurück: Ausweichen, nichts mehr ansprechen, aufstehen oder den Raum verlassen, häufigere Abwesenheiten, Flucht vor Klärungsversuchen. Es gibt unterschiedliche Konflikttypen. Menschen, die eher nach Harmonie streben, fühlen sich schnell überflutet von der Wucht einer größeren Aggressionsbereitschaft und ziehen sich zurück. Menschen, die sich gerne mal handfest und wenig zimperlich auseinandersetzen, fehlt vielleicht ein streitbares Gegenüber, das ihrer Energie auch Grenzen setzt.

5 – Machtdemonstration

Dazu gehört das Abstecken von Territorien…”Ich kann meine Sachen liegen lassen, wo ich will. Ich arbeite schließlich hier.“ – aber auch das Demonstrieren von Unverletzlichkeit und Härte: „Dann ziehe ich das Projekteben alleine durch, dann habe ich wenigstens mal meine Ruhe!“